Ein neuer schlanker, ewiger Kalender von Frederique Constant

2016 ist Frederique Constant dabei mit dem ersten hausintern gefertigten Kaliber FC-775 mit ewigem Kalender eine technische Meisterleistung gelungen. Mit ihm wollte der Hersteller eine Uhr in zeitgemäßer Größe schaffen, bei der sich die Hilfszifferblätter in einem gewissen Abstand von der Mitte der Uhr anordnen. Damit sollte vor allem die visuelle Harmonie des Zifferblattdesigns gewährleistet werden.
Nun hat Frederique Constant zwei Neuzugänge bei der Slimline Perpetual Calendar Manufacture vorgestellt. Die Uhr bietet eine übersichtliche Anzeige von Monat, Datum, Wochentag und Jahr sowie Stunden, Minuten, Schaltjahr und der Mondphasen.

Die beiden Neuzugänge bestechen durch ein graues Zifferblatt mit Sonnenschliffdekor und applizierten Indizes.
Als ewiger Kalender zeigt diese Uhr die Mondphasen, aber auch die Minuten, die Stunden, das Datum, den Tag, den Monat und das Jahr in vier Ziffern an. Diese sind jeweils strategisch platziert, um ein ästhetisch ansprechendes und leicht ablesbares Zifferblatt zu schaffen. Das Datum wird bei 3 Uhr, der Wochentag bei 9 Uhr, die Monate bei 12 Uhr und das Schaltjahr in einem Hilfszifferblatt bei 6 Uhr ausgewiesen.
Über dem Zifferblatt liegt ein gewölbtes Saphirglas.

Geschützt wird das Ensemble durch ein Gehäuse aus poliertem Edelstahl oder in roségoldplattierter Ausführung. Es hat einen Durchmesser von 42 mm und ist wasserdicht bis 3 atm.

Jede einzelne Komplikation kann über die Korrektoren eingestellt werden. Sobald alle notwendigen Einstellungen vorgenommen wurden, berücksichtigt der ausgeklügelte Mechanismus sowohl die Monate mit 30 und 31 Tagen als auch die 28 Tage des Februars und den Schaltjahreszyklus mit dem alle vier Jahre wiederkehrenden 29. Februar. Normalerweise käme diese Uhr 400 Jahre lang ohne manuelle Korrektur aus, aber aufgrund einer Ausnahme des gregorianischen Kalenders muss sie am 1. März 2100 korrigiert werden.
Im Inneren der Slimline Perpetual Calendar Manufacture arbeitet das FC-775 auf einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde. Das Automatikwerk stellt eine Gangreserve von 38 Stunden zur Verfügung und wurde mit Perlierungen und kreisförmigen Genfer Streifen versehen. Das Werk und dessen Finissage können durch den Boden aus Saphirglas eingesehen werden.

Beide Slimline Perpetual Calendar Manufacture Modelle kommen an einem Dunkelblauen Armband aus Alligatorleder.
Die Philosophie von Frederique Constant ist nach wie vor von dem Streben nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für Verbraucher bestimmt, und so wird die Slimline Perpetual Calendar Manufacture schon für 7.995€ angeboten.

Luxus-Uhren Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

84 − = 79